[PC F1 Liga] Reglement

  • 1. Einstellungen


    Session-Optionen:

    • Training: keine
    • Qualifying: Kurzes-Qualifying
    • Renndistanz: 100%
    • Wetter: dynamisch


    Renneinstellungen:

    • Boliden Leistung: gleich
    • Parc Fermé-Regeln: an
    • Autoschaden: komplett
    • Kollisionen: an
    • Zurück in die Garage: aus
    • Einführungsrunde: an
    • Manueller Start: an
    • Cut-Strenge: Streng


    Fahrtalent:

    • Bremsassistent: nicht erlaubt
    • Traktionskontrolle: erlaubt
    • Automatikgetriebe: erlaubt
    • Boxenstopp-Assistent: nicht erlaubt
    • Dynamische Ideallinie: erlaubt


    2. Rennwochenende


    2.1. Starttermine


    2.1.1. Die Starttermine der Rennen richten sich nach dem Rennkalender, sind aber generell sonntags.


    2.1.2. Die Rennen starten um 17:00 Uhr. Um einen pünktlichen Start zu gewährleisten, müssen alle Teilnehmer bereits 15 Minuten eher anwesend sein. Die Einladungen werden kurz nach 16:45 Uhr verschickt, damit wir rechtzeitig starten können! Technische Schwierigkeiten (Neustart des PCs bspw.) müssen vor 16:45 Uhr getätigt werden. Ab 16:45 Uhr müssen alle angemeldeten Fahrer anwesend sein und bleiben!


    2.1.2.1. Sollte, aufgrund von Fehlern, bis 18:15 Uhr kein Rennen zustande gekommen sein, wird dieses auf den Termin des planmäßig nächsten Rennens verschoben. Alle anderen Rennen rücken in diesem Fall einen Termin nach hinten.


    2.1.3. Alle Fahrer müssen bis spätestens Sonntag um 15 Uhr vor dem Rennen über ihren aktuellen Stand Bescheid geben, sprich ob man dabei ist, oder nicht. Wer sich bis dahin nicht angemeldet hat wird nicht mehr berücksichtigt und darf nicht am Rennen teilnehmen! Teamanmeldungen sind nicht zulässig! Jeder Fahrer meldet sich selbst an.


    2.1.3.1. Alle zur Anmeldung benötigten Threads werden bis spätestens Mittwoch vor dem Rennen erstellt, sodass eine reibungslose Anmeldungsphase gewährleistet ist.



    2.2. Teamverteilung

    Alle 22 zur Verfügung stehenden Fahrzeuge werden vor der Saison bereits festgelegt. Die Auswahl erfolgt über drei Wunschfahrzeuge nach Prioritäten sortiert im Forum. Bei doppelt belegten Teams wird in einem Zeitfahrevent entschieden, welches Team welches Fahrzeug fahren darf. Der Weltmeister hat ein Vorrecht auf sein Fahrzeug. Alle anderen Autos werden gewählt oder erfahren.


    2.2.1 Zeitfahrevent
    Bei doppelt belegten Teams veranstaltet die Liga- und Rennleitung ein Zeitfahrevent. Hier werden beide Teamkollegen eine schnelle Rundenzeit in einer optimalen (Offiziell/ Trocken) Qualifikationssession unter strenger Cut-Regelung setzen dürfen. Beide Fahrer werden von einem Mitglied der Renn- bzw Ligaleitung dabei beobachtet.


    Nach der Session werden beide Zeiten addiert und die schnellste addierte Zeit gewinnt das Event und damit das Wunschauto. Das Verliererteam muss dann auf das zweite Auto ausweichen; falls sich auch hier eine Kollision ergibt wird auch hier wieder ein Zeitfahrevent ausgetragen. Teams, welche nach obigem System noch kein Team zugewiesen bekommen haben, dürfen dann aus dem Rest nach 2.2.1 erneut wählen.


    2.2.2 Ersatzfahrer
    Sind alle Fahrzeuge durch aktive Fahrer belegt und es meldet sich ein neuer Fahrer für die Liga an, wird dieser als Ersatzfahrer eingesetzt. Dieser kann dem Rennen beitreten, wenn ein Slot frei ist. Es gelten die selben Anmeldebedingungen wie für Stammfahrer.


    2.2.2.1 Nimmt ein Fahrer nicht mehr aktiv am Ligabetrieb teil (d.h. keine Abmeldung zu 3 Rennen oder zu 2 aufeinanderfolgenden Rennen nicht abgemeldet) wird dieser zum Ersatzfahrer degradiert und ein Ersatzfahrer, gem. Anmeldedatum, rückt als Stammfahrer nach.



    2.3. Punktevergabe

    Platzierung Punkte
    1. Platz 25 Punkte
    2. Platz 18 Punkte
    3. Platz 15 Punkte
    4. Platz 12 Punkte
    5. Platz 10 Punkte
    6. Platz 8 Punkte
    7. Platz 6 Punkte
    8. Platz 4 Punkte
    9. Platz 2 Punkte
    10. Platz 1 Punkt


    2.3.1. Bei Ausscheiden aus dem Rennen, ob verschuldet oder nicht, z.B. durch Disconnect oder Unfall, gilt die 90% Regelung. Das heißt, hat ein Fahrer zum Zeitpunkt seines Ausscheidens mindestens 90% (selbst gefahren, nicht durch die KI) der Renndistanz zurückgelegt, bekommt er Punkte entsprechend seiner Endplatzierung. Bei Aufgabe verfällt auch der Anspruch auf Punkte.



    2.4. Verhalten in Quali & Rennen:


    2.4.1. Einzig und allein der Rennleiter startet das Rennen!
    Wir wollen zwischen der Quali und dem Rennen jedem noch 5 Minuten Zeit geben, um z.Bsp. die Toilette zu besuchen.


    2.4.2. Zu meldende Zwischenfälle sind:

    • Verschulden einer Kollision
    • Einen anderen Fahrer von der Strecke drängen
    • Verhindern eines regulären Überholmanövers
    • Behindern oder Berühren eines Fahrers während einer Überrundung
    • Behinderung eines Fahrers während der Qualifikation
    • Behinderung eines Fahrers, wenn das eigene Fahrzeug beschädigt ist
    • Nutzung von Glitches jeglicher Art, die durch das Spiel nicht erkannt werden
    • Weitere Vorfälle die sich im Strafenkatalog wiederfinden
    • Absichtliches Überfahren der weißen Linien, um sich zeitlich einen Vorteil zu verschaffen
    • mehrfaches extremes Cutten der Kurven

    2.4.2.1. Beim Verschulden einer Kollision, mit dadurch entstehendem Positionswechsel, hat der verschuldete Fahrer dem betroffenen Fahrer auf den Geschädigten zu warten und die Position zurückzugeben. Beim Warten ist darauf zu achten, dass die Ideallinie nicht benutzt wird.


    2.4.2.2. Verhindern eines regulären Überholmanövers ist der Fall, wenn der zu überholende Fahrer mehr als einen Spurwechsel vornimmt.


    2.4.2.3. Behinderung eines Fahrers während der Qualifikation ist der Fall, wenn ein Fahrer der nicht auf einer schnellen Runde ist, einen Fahrer behindert, der sich auf einer schnellen Runde befindet.
    Wenn ein Fahrer selbst auf einer schnellen Runde ist, muss er keinen vorbeilassen! Es ist die Aufgabe der schnelleren Fahrer, für genügend Abstand vor Beginn der schnellen Runde zu sorgen.


    2.4.2.4. Behinderung eines Fahrers, wenn das eigene Fahrzeug beschädigt ist, bezieht sich auf Reifenschäden, einem leeren Tank oder einer schweren Beschädigung des Frontflügels. In diesem Fall gilt das Verhalten wie bei einer Überrundung anzuwenden.


    2.4.3. Die Qualifikation darf nicht mittendrin aufgegeben werden! Jeder Fahrer muss seine Quali dadurch beenden, dass die Zeit der Session abläuft. Ein Verstoß wird mit einem Punkt geahndet.


    2.4.4. Während der Qualifikation und des Rennens darf im TS nicht gesprochen werden. Ausnahmen bilden rennrelevante Situationen, aber keine Diskussionen! Ebenso herrscht Push-To-Talk-Pflicht!


    2.4.4.1 Eine Missachtung der Push-To-Talk-Pflicht wird mit einer Ermahnung bestraft. Folgt ein zweiter Verstoß, wird der betreffende Fahrer mit einem Punkt bestraft. Leichte Atemgeräusche bilden hier keine Ausnahme. Die Push-To-Talk-Pflicht ist unter allen Umständen zu befolgen!


    2.4.4.2 Rennrelevante Situationen (Unfälle) sind kurz und bündig zu klären. Es werden keine Diskussionen während des Rennens geduldet und können dementsprechend härter (bis zu Rennsperren) bestraft werden.


    Beispiel: “Alles okay?” - “Nein du hast mich berührt” - “Okay ich warte” - ENDE


    Alles weitere wird nach dem Rennen besprochen und ggf. an die Renn- bzw Ligaleitung zur Bearbeitung eingereicht.



    2.5 Rennberichte:


    2.5.1. Nach einer Frist von 7 Tagen muss ein Rennbericht vorliegen. Bei Versäumnis wird der Fahrer mit einem Punkt bestraft. Der Rennbericht muss in Form eines Textes (Leitfaden beachten) im Rennbericht-Thread abgegeben werden.



    2.6. Verbindungsfehler:


    2.6.1. Verliert jemand in der Qualifikation die Verbindung steht es Ihm frei einen Neustart zu fordern. Sollte der Fahrer einen Neustart fordern wird sein Disconnect-Konto mit einem Punkt belastet.


    2.6.2. In Ausnahmesituationen, das heißt, wenn z.B. jemand nach der Qualifikation und vor dem Rennen aus der Lobby fliegt, ist es dem Rennleiter vorbehalten, einen Restart nach 2.6.2.1 durchzuführen.


    2.6.2.1 Restart nach Delta-Zeiten-System


    Vor der Qualifikation gibt die Rennleitung das Ergebnis der vorangegangenen Qualifikation über Teamspeak durch.


    Für die erneute Qualifikation gelten nun sogenannte Deltazeiten:


    Platzierung Deltazeit
    P1 2:00 Minuten
    P2 2:05 Minuten
    P3 2:10 Minuten
    P4 2:15 Minuten
    P5 2:20 Minuten
    P6 2:25 Minuten
    P7 2:30 Minuten
    P8 2:35 Minuten
    P9 2:40 Minuten
    P10 2:45 Minuten
    P11 2:50 Minuten
    P12 2:55 Minuten
    P13 3:00 Minuten
    P14 3:05 Minuten
    P15 3:10 Minuten
    P16 3:15 Minuten
    P17 3:20 Minuten
    P18 3:25 Minuten
    P19 3:30 Minuten
    P20 3:35 Minuten
    P21 3:40 Minuten
    P22 3:45 Minuten


    2.6.3. Bei einem Massen-Disconnect während des Rennens ( ≥ 50% der Fahrer zu annährend gleicher Zeit ) tritt folgende Regel in Kraft.

    • 0-25% der Rundenanzahl bereits absolviert: Neustart nach 2.6.2.1.
    • 25-50% der Rundenanzahl bereits absolviert: Neues 50% Rennen nach 2.6.2.1.
    • 50-75% der Rundenanzahl bereits absolviert: Das Rennen gilt als beendet. Halbe Punkte gehen in die Wertung ein.
    • 75%-99% der Rundenanzahl bereits absolviert: Das Rennen gilt als beendet.


    2.8. Verhalten bei Verbindungsfehlern im Spiel:


    2.8.1. Wenn ein Fahrer in der Qualifikation die Verbindung verliert und durch die zweite Einladung nicht mehr nachträglich in die Lobby hineinkommt, verlässt der Host die aktive Lobby und lädt alle Fahrer in eine neue Lobby ein. Sobald alle da sind, startet die Quali komplett neu. Der betreffende Fahrer darf während der neuen Qualifikation keine eigene Zeit setzen.


    2.8.2. Sollte ein Spieler während des Rennens die Verbindung verlieren, gilt er als ausgeschieden (ggf. greift Regel 2.3.1).


    2.8.3. Wenn ein Fahrer während der Qualifikation die Verbindung verliert, darf er der Session wieder joinen, aber keine Zeit setzen. Hat er bereits eine Zeit gesetzt wird nach Punkt 2.8.3.1 verfahren.


    2.8.3.1 Hat ein Fahrer vor dem Verbindungsverlust bereits eine Zeit gesetzt, darf er keine weitere Zeit mehr setzen. Der Rennstart erfolgt dann nach 2.8.3


    2.8.4. Einem Fahrer, welcher die Verbindung während der Qualifikation verliert und wieder in die Session gejoined ist, ist es zwar erlaubt, das Rennen normal zu starten, allerdings erst, wenn die anderen Fahrer normal gestartet sind. Wird ein Frühstart beobachtet wird eine Strafe seitens der Ligaleitung ausgesprochen.




    3. Rennleitung

    3.1. Die Admins, Renn- und Ligaleiter der gesamten F1RC/SimRC bilden in ihrer Gesamtheit die Rennleitung.


    3.1.1. Bei ggf. eingereichten Beschwerden der Fahrer entscheidet diese darüber, ob eine entsprechende Beschwerde akzeptiert wird und wenn ja, dann auch über die Härte des Urteils/der Strafe (siehe Strafenkatalog). Auch der Antragsteller kann hier bestraft werden, wenn er in seiner Beschwerde einen Vorfall, gem. Strafenkatalog, verursachte.


    3.2. Je nach Schwere des Vergehens, kann die Rennleitung auch zusätzlich zu einer Strafe durch das Spiel, Strafen gegen den betreffenden Fahrer aussprechen.


    3.3. Entsprechende Zwischenfälle bei der Rennleitung bis 23:59 des folgendes Tages einzureichen. (z.B. Rennen Sonntag, 17:00 Uhr -> einzureichen bis Montag, 23:59 Uhr)


    3.3.1. Zwischenfälle, welche nach der Frist aus 3.3 eingereicht worden sind, können nicht mehr berücksichtigt werden.


    3.4. Die Rennleitung hat die Möglichkeit bei geringeren Vergehen, Strafpunkte zu vergeben.


    3.4.1. Bei 3 Punkten innerhalb einer Saison wird der betreffende Fahrer für eine Qualifikation gesperrt, bei 5 gesammelten Punkten für ein Rennen.


    3.5. Die Rennleitung hat die Möglichkeit bei schweren Vergehen gegen den entsprechenden Fahrer folgende Strafen auszusprechen:


    Punkte: Kleinere Vorfälle, die mit einer Zeitstrafe zu hart bestraft wären, werden mit einem Punkt bestraft.


    Zeitstrafe: Zeitstrafen dienen dazu, mögliche Vorteile zu bestrafen und werden zum Endergebnis addiert.


    Quali-, Rennsperren: Sperren werden ausgesprochen, wenn eine Zeitstrafe nicht greift und lassen den Fahrer beim nächsten Rennen, wo eine Anmeldung erfolgt, aussetzen.


    Punktabzug: Der Punktabzug soll den Fahrer nachträglich bestrafen. Der Punktabzug erfolgt beim letzten Rennen mit erreichten Punkten.


    Ligaausschluss: Bei schweren Vergehen behält die Liga- & Rennleitung sich vor, Fahrer aus dem Ligabetrieb auszuschließen.


    Anmerkung für die Meldung von Zwischenfällen: Es liegt an dem betroffenen Fahrer, eine Beschwerde ausreichend gut zu begründen. Dazu bietet sich in erster Linie selbst erstelltes Aufnahmematerial an aber auch Screenshots und Zeugenzitate von anderen Fahrern.


    3.6. Die Liga- / Rennleitung gibt das offizielle Rennergebnis (inkl. berücksichtigter Strafen) im entsprechenden Anmeldungsthread bis zum auf den Renntag folgenden Mittwoch bekannt.



    4. Weltmeisterschaft


    4.1. Der Fahrer mit den meisten Punkten nach 21 Rennen (abzüglich der 3 Streichergebnisse) ist Weltmeister


    4.1.1. Haben zwei oder mehr Fahrer die gleiche Punktzahl erzielt, so wird die Rangfolge nach Anzahl der Siege ermittelt.


    4.1.2. Stimmen bei punktgleichen Fahrer die Anzahl der Siege überein, so wird die Rangfolge nach Anzahl der zweiten Plätze ermittelt.


    4.1.3. Dieses Verfahren setzt sich im Bedarfsfall bis zur Anzahl der 22. Plätze fort.


    4.1.4. Es gibt 3 Streichresultate nach Saisonende! D.h. es zählen nur die Punkte eurer 18 besten Rennergebnisse.


    4.1.5. Die Streichergebnisse zählen nur für die Einzelfahrerwertung und werden nicht auf die Teamwertung angewandt.



    5. Diverses


    5.1. Ghosts dürfen nicht durchfahren werden. Sie dürfen überholt werden, müssen jedoch stets als weiterhin sichtbare/feste Objekte betrachtet werden. Ein Vergehen wird als unerlaubtes Überholen geahndet.


    5.2. Fahrzeuge dürfen nicht mutwillig zerstört werden! Absichtliches Zerstören wird hart bestraft!


    5.3. Während eines Rennens müssen alle Teilnehmer im TS-Channel verfügbar sein, um für die Rennleitung erreichbar zu sein. Eine Missachtung wird bestraft.


    5.4. Bevor Neulinge einer Liga zugeteilt werden, müssen Sie an einer Testreihe teilnehmen. Dazu sollten sich alle Neulinge, sowie 1-2 Fahrer der jeweiligen Ligen und die Liga- und Rennleitung anmelden. Kein Neuling wird ohne vorherigen Test am Ligabetrieb teilnehmen dürfen. Offizielle Testrennen finden immer freitags vor dem Rennen am Sonntag statt (Warm Ups), sowie an den freien Wochenenden auch Sonntags statt.


    (Änderungen vorbehalten, Stand 06.09.2016)


    Eure Liga- und Rennleitung